E-Commerce – der Einstieg in die Welt des Onlineshopping

Share Button
p1020603

Foto: Eckhard W. Bohn

Sicherlich haben wir alle schon den Begriff „E-Commerce“ gehört. Was aber genau dahinter steckt ist vielleicht nicht jedem geläufig. Dennoch ist das „Online-Shopping“, das Einkaufen im Internet, sehr populär. Von großen Online-Warenhäusern über kleine Anbieter bis zu Online-Auktionshäusern wie eBay: Es gibt beinahe nichts, was man dort nicht kaufen kann.

Um mehr über den Handel im digitalen Netz zu erfahren, hatte der CVJM-Freundeskreis das Vereinsmitglied und gelernten Fachinformatiker Patrick Blom zu einem rund 45-minütigen Vortrag eingeladen, um in die Welt des Online-Handels einzuführen. E-Commerce, wie Blom zu Beginn erläuterte, ist die Abkürzung für das englische „electronic commerce“, was über-setzt elektronischer Handel bedeutet.

Dieser elektronische Handel findet im World Wide Web statt. Unter E-Commerce versteht man also generell den Vertrieb von Waren und Dienstleistungen über das Internet – Werben, Kaufen oder Verkaufen ohne das Haus zu verlassen, ganz bequem vom eigenen Rechner (Desktop, Laptop, Tablet etc.) oder Smartphone aus. Der momentane Umsatz bewegt sich derzeit im mittleren zweistelligen Milliarden-Euro-Bereich.

Im weiteren Verlauf erläuterte der WEB-Spezialist zahlreiche Fachbegriffe wie B2B (Business-to-business) oder B2C. Aber auch die zahlreichen Risiken bei Internetkäufen waren Bestandteil des Vortrags. Dabei gab Patrick Blom auch Handreichungen, wie sichere Shops und Zahlungsarten zu erkennen sind. Im Anschluss an den mit viel Applaus bedachten Vortrag entwickelte sich noch eine rege Diskussion. Viele offenen Fragen konnten dabei geklärt, manche Ängste vor dem neuen Medium beseitigt werden. Als Vorsitzende des CVJM-Freundeskreises bedankte sich Heike Dierkes abschließend mit einem kleinen Präsent für den interessanten Abend.

Text und Foto: Eckhard W. Bohn

Keine Kommentare erlaubt